FUVIGLM09

Alternative Behandlungsmöglichkeiten

PDFDruckenE-Mail

Da ich im Laufe der letzten Jahre einige Erfahrungen mit alternativen Behandlungs-möglichkeiten gemacht habe, stelle ich meine Informationen hier dar. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit, sondern schreibe dies lediglich mit meinem laienhaften Verständnis nieder. Ich möchte in dieser Rubrik einen Eindruck vermitteln, was es neben der Schulmedizin noch gibt. Weitergeholfen hat uns eigentlich alles und auch zu unserer persönlichen Entwicklung, Information und Linderung der schwierigen Situation beigetragen. Es geht hier nicht nur um ADHS und auch nicht um Allheilmittel betr. ADHS. Ich bin der Meinung, daß man links und rechts schauen muß um auch ggfs. andere Problematiken auszuschließen. Nicht alles was auf Anhieb wie Aufmerksamkeitsstörung aussieht, ist immer tatsächlich auf ADHS zurückzuführen.

Ich bin heutzutage immer noch überrascht, in wie vielen Krankheitsbereichen man diesbezüglich etwas tun kann. Viele Heilverfahren, die angeboten werden, sind oftmals sehr hilfreich.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben wir bei z.B. bei unserem Sohn testen lassen. Es wurde ein relativ umfangreicher Test auf 80 verschiedene Nahrungsmittel vom Heilpraktiker durchgeführt. Das Testergebnis war recht aufschlußreich und wir konnten daraufhin belastende Nahrungsmittel, die bei ihm oft zu Bauchschmerzen führten, weglassen. Leider wurde das verwendete IgG-Verfahren immer wieder von Kinderärzten etc. angezweifelt. Diesbezüglich mußte ich wieder einmal die starke Kluft zwischen Schulmedizin und alternativen Heilverfahren beobachten.

 Ein Heilpraktiker verwandte einen PC mit einem angeschlossenen Gerät und einem speziellen Computerprogramm an, welches in der Lage ist aufgrund von Schwingungs- bzw. Widerstandsmessungen die Schwachstellen im Körper des Menschen auszuweisen. Dies ist reine Physik, wie man mir erklärte. Über dieses Programm wurde in sehr kurzer Zeit ein Ergebnis erzielt, daß haargenau zu den bereits mühsam rausgefundenen Diagnosen paßte.

Von einem Heilpraktiker wurde uns ein Mittel aus der Mikroimmunbiologie empfohlen, dass bei unserem Sohn innerhalb von 30 Tagen jegliche Warzen (ohne äusserliche Behandlung) verschwinden und nicht wiederkommen liess. Auch Herpes, ein allgemein geschwächtes Immunsystem etc. lassen sich mit der Mikroimmunbiologie gut behandeln.